Auto Ersatzteile Shop
Kunden-Hotline:
Ersatzteilekauf24.at - Hotline und Support.
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr &
Bequem und schnell bestellen
Große Ersatzteile-Auswahl
Kurze Lieferzeit

Autoteile für Automarke SAAB

Hier bitte Ihr SAAB Fahrzeug auswählen, um Kfz-Teile zu kaufen

Art von Getriebe
  • Schaltgetriebe
  • Schaltgetriebe 5 Gang
  • Vollautomatik
Typ des SAAB Fahrzeug
  • Cabriolet
  • Coupe
  • Kombi
  • SUV
  • Schrägheck
  • Stufenheck

Autoersatzteile für SAAB

SAAB Kfz-Teile in OEM Qualität

Saab startet als Svenska Aeroplan Aktiebolaget im Jahr 1937. Zunächst wurden durch das Unternehmen, für das schwedische Militär, ausschließlich Flugzeuge gefertigt. Nachdem der zweite Weltkrieg beendet wurde, beschloss das Unternehmen, das Wissen, welches aus dem Flugzeugbau resultierte, für die Entwicklung von modernen Fahrzeugen zu nutzen. Der Hintergrund dieses Gedankens war, dass Automobile eine enorme Wertstabilität besitzen. Bereits 1947 stellte das Unternehmen das erste Modell, einen Prototyp mit der Bezeichnung 92001, dem gespannten Publikum vor. Die erste Fahrgastzelle sowie die beeindruckende Aerodynamik sorgten sofort für Aufregung und die entsprechenden Schlagzeilen in der Presse. Bereits zwei Jahre nach der Vorstellung des Prototyps, geht der, optisch stark veränderte, erste Saab 92 in Serie. Die Serienproduktion läuft hervorragend und der Saab 92 erfreut sich größter Beliebtheit. Im Jahr 1956 wurde der Saab 92 bereits 20.000 Mal verkauft und ein Jahr zuvor startete sogar der Export in die USA.

Wertstabil und vielfältig. Mit dem Modell Sonett betritt Saab erstmals den Boden der Sportwagen. Von diesem Modell, welches eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 160 km/h erreichte, wurden seinerzeit sechs Exemplare produziert. Zum Zeitpunkt der Erscheinung, im Jahr 1956, war das Gewicht des Sportwagens spektakulär. Das Fahrzeug brachte lediglich 500 kg auf die Waage. 1959 wagt das Unternehmen auch den Schritt in Richtung Kombi. Der Saab 95 bot bis zu 7 Personen Platz und eine großzügige Ladefläche. Bis 1980 produzierte Saab den Saab 96, der ein echter Bestseller wurde. Er verkaufte sich über eine halbe Millionen Mal und ist noch immer in ausreichender Menge auf den internationalen Straßen zu finden.

Das zweite Sportwagenmodell von Saab erhielt die Bezeichnung Sonett II, der die besondere Eigenschaft besaß, mit einer Beule in der Motorhaube ausgeliefert zu werden. Diese wurde notwendig, da die Konstruktion des Motors eine Modifizierung der Motorhaube erforderlich machte. Saab gelingt es, attraktive Fahrzeuge zu entwickeln was nicht nur die Kunden begeisterte, sondern auch General Motors. Die drohende Insolvenz von GM führte dazu, das auch Saab wirtschaftlich ins Schleudern geriet und eine Partnerschaft mit dem schwedischen Konzern Spyker Cars einging.